the-last-guardian-boxart

The Last Guardian

By Tony, 20. Dezember 2016

The Last Guardian zeigt, dass ein Spiel seinem Hype auch gerecht werden kann. Mich hat es vollkommen in seinen Bann gezogen, für mich ist es das Spiel des Jahres 2016. Es hat viele Fehler, das ist bekannt und wurde ausreichend diskutiert. Die “schwache KI” gehört meiner Meinung nach nicht dazu. Trico ist genau so, wie es die Entwickler mit Sicherheit auch beabsichtigt haben. Dazu gehört auch, dass er phasenweise nicht versteht, was ihr von ihm wollt. Wenn man dann noch wild mit Kommandos und den Richtungsweisungen um sich wirft, macht es das nicht besser. Das weiß jeder, der ein Haustier hat.

Dass mir ein Videospielwesen allein über sein wortloses Verhalten mir gegenüber derart ans Herz wächst, dass ich am Ende Tränen vergieße, zeigt, wie groß dieses Spiel ist. Das funktioniert auch umgekehrt: Mein Verhalten ihm gegenüber war ähnlich geprägt, so kraulte ich dem Tier mehrfach den Rücken, obwohl es rational überhaupt keinen Wert hat. Ich danke Fumito Ueda für diese Spielerfahrung und sehe es ihm gern nach, dass die Kamera nicht optimal funktioniert und sich der Junge oft ein bisschen seltsam bewegt.