dragon-age-inquisition-jaws-of-hakkon-1

Gedanken zu Dragon Age: Inquisition – Hakkons Fänge

By Tony, 25. März 2015

Ab sofort ist für Dragon Age Inquisition die erste DLC-Erweiterung “Hakkons Fänge” erhältlich. Soweit, so gut. Was mir heute aufstößt, ist die Form der Ankündigung. Manchmal sind es die kleinen Dinge.

Die Ankündigung von Electronic Arts dazu lautet im Originalton:

Dragon Age: Inquisition – Hakkons Fänge erscheint zuerst für Xbox One, sowie für PC über Origin und ist für 14,99 € erhältlich.

Das bedeutet ganz offensichtlich, dass “Hakkons Fänge” zeitexklusiv ist. Das ist ja heutzutage auch kaum noch ein Aufreger und für mich auch oft nachvollziehbar, zum Beispiel im Falle von Rise of the Tomb Raider, wo sich Microsoft in der Tat reell verkaufte Xbox One erhoffen kann.

Es liegt auf der Hand, dass “Hakkons Fänge” später auch für PlayStation-Systeme erscheint. Und genau weil das so offensichtlich ist, verstehe ich nicht, wieso man die PlayStation-Besitzer unter den Dragon-Age-Fans hier so dreist im Unklaren lässt.

Was genau erhofft man sich davon? Ist ernsthaft jemand bei Microsoft oder Eletronic Arts der Meinung, dass jetzt jemand auch nur eine einzige Xbox One dafür kauft? Klar: Es ist ein Service für Xbox-One-Besitzer. Aber da hört es auch schon auf.

Alles, was von diesem Unfug bleibt, sind verunsicherte, loyale Dragon-Age-Fans mit PlayStation-System. Die wenden sich nun alle an Bioware Executive Producer Mark Darrah, der ganz offensichtlich persönlich auch nicht zufrieden damit ist und indirekt zumindest das Offensichtliche bestätigt, nämlich, dass “Hakkons Fänge” freilich auch auf anderen Plattformen erscheint:

Ein Besuch auf sein Profil offenbart, dass er sich tatsächlich die Mühe macht, sich bei diversen unglücklichen Dragon-Age-Fans reihenweise persönlich dafür zu entschuldigen.

Bringen wir es nochmal auf den Punkt: Zeitexklusivität, insbesondere “Xbox-first” ist heutzutage leider selbstverständlich. Aber verdammt nochmal, wo ist das Problem, das auch offen zu kommunizieren?!